Schlechtes Wetter

… und der repräsentative Bundespräsident tritt zurück. Nicht nur mein Regenfass ist also übergelaufen. Auch das vom Präsidenten. Aber ist das ein Grund zum Rücktritt? Vom hoch angesehenen und auch beliebten Präsidenten nun die Metamorphose zum „Null-Bock-Horst“ (Süddeutsche). Da frage ich mich doch langsam, was ist mit unseren Konservativen los ?

Es ist ja nicht nur der Präsidente der Bundesrepublik D., sondern da wirft der Roland Koch, dieser brutale Aufklärer und Oberhesse, das Handtuch hin. Fahnenflucht begeht auch der Kultusminister von Sachsen-Anhalt, der sein Bildungswesen so richtig so konservativ gemacht Kinder schon ab der dritten Klasse in Leistungsträger und Assies sortiert hat und sich nun der Verantwortung ledig ins gemachte Humbold-Nest in Berlin setzt. Außerdem ist da noch der Walter Mixa, dieses Bollwerk der Kirche, vom deutschen Papst an seinen Platz gesetzt und tritt einfach zurück, weil er sich auf Kirchenkosten etwas in Unkosten gestürzt und ein bißchen Kinder gewatscht haben soll. Das wären für die harten Jungs der Konservative doch früher Banalitäten gewesen. Das hätte man doch durchgestanden. Gelacht hätte man darüber. Da gab es auch noch keinen weichen Kern unter der harten Schale. Da war alles hart an den Konservativen. Heute braucht man sie nur ein bisschen anzustoßen und brechen entzwei, kennen weder Verantwortung, Loyalität, noch Arbeitsethos. Nein, sie laufen einfach davon, heulen dabei auf wie getretene Hunde.

Sind die Konservativen denn alle Weicheier geworden? Ich weiß nicht, vielleicht liegt es doch irgendwie am Wetter. Sonst kann es doch gar nicht sein, oder ?

Versteht die (konservative) Welt nicht mehr, der To.

Schreibe einen Kommentar