Bis ins 2. Obergeschoss

soll das Wasser bei uns gestanden haben, stand auf einem Internetportal (nein, nicht im Halleforum, woanders). Wenn das der Fall gewesen wäre, hätte der Pegel wohl um die 10m anzeigen müssen und dann wären nicht nur wir abgesoffen, sondern ganz Halle-Neustadt und auch Teile der Altstadt. Davon mal abgesehen, dass die meisten Häuser im Gut gar kein zweites Obergeschoss haben.

Nach der Flut

So schaut es im Moment auf Gut Gimritz aus. Winterstimmung.

Es hat keine Wohnung auf Gut Gimritz bei diesem „Jahrhunderthochwasser“ Schaden genommen. Wer meinen blog bislang gelesen hat, wird gemerkt haben, dass der Keller im Taubenhaus, der Müllkeller ganz viel Wasser und das Untergeschoss des alten Herrenhauses etwas Wasser abbekommen haben. Unser Keller im Parterre am Fluss genauso wie Norlhas Zimmer blieben trocken und bis zur Wohnung wären es noch 1,60 m gewesen, locker ! Also Panik machen und falsche Meldungen verbreiten zählt nicht. Wir wissen es inzwischen besser. Wenn es Probleme auf Gut Gimritz gibt, haben die bestimmt nichts mit dem Hochwasser zu tun.  „Für einen geringen Unkostenbeitrag und eine Kiste Wein pro Tag kann hier jeder bei uns wohnen“ (frei zitiert nach Torfrock).

Ja, und hurra, hurra. Jetzt ist wirklich alles wieder normal. Ich komme durch den Park zur Arbeit und wieder zurück.  Die Welt kann so schön sein, oder ?

Der Flut entstiegen, Euer To.

Schreibe einen Kommentar