20 Jahre

20 Jahre

 

Wie schnell die Zeit vergangen ist! Aber es ist auch der Beweis, dass Liebe und Ehe dauerhaft sein können. Das haben wir durch den gemeinsamen Langzeitversuch seit dem 13. März 1992 belegt. Wir können jedenfalls sehr dankbar sein. Besonders danken wir den, der uns schuf, gedankt wird auch dem blanken Hans, den Nordsee-Elfen, einem Café, in das mit nicht mit ungeputzten Schuhen herein kommt, den Buchhändlerehepaar Scheller, die mich haben gehen lassen und vielen, vielen mehr.

Aus diesem Anlaß habe ich beim Leseabend „Die Liebenden im Guggenheimmuseum“ von Isabell Allende vorgelesen. Eine wundervolle und humorvolle Erzählung über zwei Liebende, die sich vorher nie begegneten und im Museum ihr Liebesglück fanden, das noch nicht einmal der strenge Polizeiinspektor, der ihr Vergehen zu untersuchen hat, schlechtheißen kann. Danke, Frau Allende, für dieses Stück Prosa, das uns alle sehr erfreut hat.

Euer To.

Schreibe einen Kommentar