Sommer bis Spätsommer

Ich bin lange nicht mehr zum blogen gekommen. Manche fragen sich bestimmt, ob wir überhaupt noch am Fluss leben. Ja, wir leben noch! Aber der Sommer war so belebt, dass ich kaum zum Schreiben gekommen bin: Annette hatte viel in der Praxis zu tun, ich musste meine Bibliothek einpacken, danach sind wir gleich auf die Turmhügelburg Lütjenburg gefahren. Es folgte der achtzigste Geburtstag von Onkel Werner und unsere Reise in die Slowakei.

Slowakei

Dann kam auch die Goldene Hochzeit von Evamaria und Gerhard, die im „Stein“ in Wörlitz gefeiert wurde. Ein tolles Fest mit vielen Begegnungen und einem gewaltigen Kulturprogramm. Besonders schön waren die Gespräche mit Marcia und Matthias und die Führungen im Wörlitzer Gartenreich.

Aber die wichtigste Neuigkeit ist gleichzeitig die traurigste: Marie ist wieder unterwegs und hat ihr Zuhause wieder einmal für 10 Monate verlassen, um in Nordspanien in einem Waldkindergarten zu arbeiten. Sie führt wieder einen Blog, der hier zu finden ist:

Maries Blog

Spätsommer ist Schreibzeit. Ich komme nun bestimmt mehr zum blogen.

Euer Torsten

Noch ein Bild aus Maries Blog, das mir gut gefällt, Ausdruck des Spätsommers:

 

Schreibe einen Kommentar